Landwirtschaftsminister Remmel

Nachhaltigkeit genauer definieren

In Nordrhein-Westfalen arbeitet eine Projektgruppe „Nachhaltige Landwirtschaft 2030“ an einem Konzept für die Landwirtschaft der Zukunft. Bisher orientieren sich Landwirte an der „Guten fachlichen Praxis“ oder der „Nachhaltigen Landwirtschaft“. Doch diese Begriffe seien bisher nicht näher definiert, kritisiert Nordrhein-Westfalens Landwirtschaftsminister Johannes Remmel (Grüne) im Interview mit der agrarzeitung (az), die am Freitag erscheint.

Um dies zu ändern, sollen in Nordrhein-Westfalen Standards beschrieben werden. Dabei sucht das Ministerium die Zusammenarbeit mit landwirtschaftlichen Pilotbetrieben, der Umweltstiftung, den Bauernverbänden, der Öko-Branche, der Wissenschaft und der Landwirtschaftskammer. Remmel erhofft sich von der größeren Klarheit Vorteile für die Landwirtschaft. So könnten die Kriterien dazu dienen, die Förderpraxis und die Überprüfungen der Betriebe unbürokratischer zu machen. (az)
stats