Thüringen

Neue Konstellation in Thüringen

Der Mitgliederentscheid der SDP in Thüringen stimmte für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit dem Grünen und Linken. Sollte es zu einem erfolgreichen Abschluss kommen, könnte der Linke Bodo Ramelow künftig den Ministerpräsidenten in Thüringen stellen.

Auch wird es einen neuen Landwirtschaftsminister geben. Jörg Reinholz (CDU) müsste sein Amt abgeben und es dürfte einen weiteren grünen oder roten Agrarminister im Bund geben. 

In Brandenburg stellt sich heute im Landtag in Potsdam Dietmar Woidke (SPD) erneut zur Wahl des Ministerpräsidenten. Er präsentiert dann auch sein neues Kabinett. Jörg Vogelsänger (SPD) erhält einen neuen Zuschnitt für sein Ministerium. Er ist zuständig für Agrar und Umwelt. Fünf Jahre war es bislang das Ministerium für Infrastruktur und ländlichen Entwicklung. 

In Sachsen steht das Ergebnis des Mitgliederentscheides der SPD am Wochenende an. Stimmen die Mitglieder für den Koalitionvertrag mit der CDU, dürfte sich am kommenden Mittwoch oder Donnerstag Stanislaw Tillich (SPD) als Ministerpräsident zur Wiederwahl stellen. Am kommenden Montag soll der Koalitionsvertrag unterschrieben werden. Dann werden auch die Namen der künftigen Minister feststehen.

Auch in Sachsen dürfte es ein neuer Agrarminister geben, denn der bisherige Amtsinhaber Frank Kupfer (CDU) ist jetzt Fraktionsvorsitzender im Dresdener Landtag. (da)
stats