Bioenergie

Neuer BMEL-Förderschwerpunkt

Mit dem jetzt veröffentlichten Förderschwerpunkt „Feste Bioenergieträger" will das BMEL nochmals die Forschungsarbeiten intensivieren, um insbesondere die Partikelemissionen bei Biomassefeuerungen zu reduzieren. Unterstützt werden Vorhaben zur Weiterentwicklung von Biomasseheizkesseln, zu Abscheidungs- und Filtersystemen und zu Biobrennstoffen, teilte die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) in Gülzow mit. Projektvorschläge können bei der FNR eingereicht werden.

Hintergrund: Ab 2015 treten die 2. Stufe der Kleinfeuerungsanlagenverordnung (1. BImSchV) und mit ihr nicht nur neue Grenzwerte für Schadstoffe und Partikel, sondern auch die Pflicht zu wiederkehrender Überwachung durch den Bezirksschornsteinfegermeister in Kraft. Die strengeren Emissionsgrenzwerte würden für viele Biomasseheizkessel, insbesondere für Hackschnitzelanlagen, spürbare Herausforderungen mit sich bringen. (Sz)
stats