1

Die Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft (DLG), Frankfurt a. M., vergibt ein neues Qualitätssiegel für Mischfutter. Mit dem „DLG Gütezeichen Plus“ erweitert die DLG ihr Kodex-System um einen weiteren wichtigen Bereich. Ziel ist, den Verbrauchern und Landwirten sowie anderen Beteiligten der Wertschöpfungskette eine zusätzliche Garantie für Sicherheit, Qualität und Transparenz zu gewährleisten, berichtet die DLG. Das bisher bestehende „DLG Gütezeichen“ Mischfutter stand für hohen Futterwert der ausgezeichneten Produkte und die Selbstverpflichtung der Hersteller zur Einhaltung der futtermittelrechtlichen Vorschriften. Die neuen Anforderungen zielten ergänzend auf Umweltverträglichkeit, Nachhaltigkeit und Transparenz, teilt die DLG mit. Das DLG Gütezeichen Plus beinhalte insbesondere folgende Kriterien:


- Verpflichtung zur Verwendung von Roh- und Zusatzstoffen nach Positivliste der Normenkommission,
- Absicherung der verwendeten Materialien durch zertifizierte Lieferanten,
- Bevorzugung von Rohstoffen aus der Region soweit verfügbar,
- Verzicht auf Verwendung antibiotischer Leistungsförderer und
- Rückverfolgbarkeit jeder ausgelieferten Partie.

Die Einhaltung der neuen Leitlinien werde von der DLG durch unangemeldete Prüfungen der Futtermittel und durch Qualitätsaudits der Hersteller überwacht. Weitere Informationen können abgerufen werden unter www.guetezeichen.de oder w.staudacher@DLG-Frankfurt.de. (ED)
stats