Forschungsprojekt

Neugierige Sauenhalter gesucht


-- , Foto: BLE

Das Bundeslandwirtschaftsministerium fördert über zwei Jahre bis zu fünf Betriebe, die sich im Themennetzwerk „Sauen mit Ferkeln – Einführung von Gruppenfreilaufbuchten in der Säugeperiode“ an den Modell- und Demonstrationsvorhaben Tierschutz beteiligen. Während das Tierschutz-Kompetenzzentrum die Betriebe vor Ort betreut, unterstützt die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) die Projekte administrativ. Ziel sei der Wissenstransfer von Forschungsergebnissen in die landwirtschaftliche Praxis, teilt die BLE mit.

Förderfähig seien projektbedingte Beratungsleistungen, Betriebsausgaben, zusätzliche Personalausgaben und Einkommensverluste, wenn den Demonstrationsbetrieben aufgrund des Projekts wirtschaftliche Einbußen entstehen. Weiterhin werden Aktivitäten zum Wissenstransfer gefördert, die helfen, neue Erkenntnisse und innovative Verfahren zur Verbesserung der Management- und Haltungssysteme modellhaft in die Praxis einzuführen und der Öffentlichkeit zu demonstrieren. Die projektbezogenen Ausgaben sind mit bis zu 100.000 € förderfähig, projektspezifische Investitionen mit bis zu 40 Prozent.

Die Interessensbekundung ist per Post bis spätestens 10. September 2015 beim Tierschutz-Kompetenzzentrum in Frankfurt am Main einzureichen. Ausführliche Informationen und ein Fragebogen können auf der Internetseite der BLE eingesehen werden. (SB)
stats