NEC-Richtlinie

Niederländer finden Kompromiss


Deutschland muss seinen Ausstoß von Ammoniak bis 2030 um 29 Prozent vermindern. Hierdurch kommen Investitionen besonders auf Tierhalter zu. An dem Reduktionsziel für Deutschland hat sich in den Schlussverhandlungen nichts mehr geändert. Dafür wurde das Reduktionsziel für Österreich zurückgenommen. Österreich muss seinen Ammoniakausstoß bis 2030 um 12 Prozent vermindern und nicht mehr um 18 Prozent, wie zunächst vorgesehen. Die Niederländer mussten die Ambitionen für die Reinhaltung der Luft insgesamt erhöhen, um sich mit dem Europaparlament und der EU-Kommission einig zu werden. Deshalb wurden Ziele für die Verminderung von flüchtigen organischen Substanzen und für Feinpartikel aus dem Angebot der EU-Mitgliedstaaten erhöht. Der EU-Umweltministerrat und das Europaparlament müssen dem jetzt gefundenen Kompromiss noch zustimmen, was aber keine Probleme bereiten dürfe. Aus dem Agrarsektor heraus werden die zusätzlichen Umweltauflagen als realitätsfremd kritisiert. (Mö)
stats