Fördermittel

Nordosten zahlt früh aus


Die Gelder aus Brüssel zur Förderung des ökologischen Landbaus und der naturschutzgerechten Grünlandnutzung werden in Mecklenburg-Vorpommern in diesem Jahr wieder in der 2. Oktoberhälfte ausgezahlt. Das Agrarministerium in Schwerin betont, dass dies der frühestmögliche Zeitpunkt im aktuellen EU-Haushaltsjahr ist, das gerade erst begonnen hat.

In der Summe sind es den Angaben zufolge knapp 20 Mio. €, die Grundlage dafür bilden 1.662 Anträge. Ziel dieser Maßnahmen sei es, die Produktionsstrukturen an die weiter steigenden Anforderungen im Hinblick auf eine extensive Agrarproduktion anzupassen.

„Die Förderung von freiwilligen Agrarumweltmaßnahmen unterstützt unsere Maßnahmen zum Erhalt der Vielfalt und des Lebensraumes und trägt gleichzeitig den wirtschaftlichen Erfordernissen der Landwirtschaft Rechnung", so Agrarminister Till Backhaus. Zugleich trage die zügige Auszahlung der Fördermittel zur Stabilisierung der Liquidität in diesen landwirtschaftlichen Unternehmen bei. (Sz)
stats