--

Der Bundesverband Deutscher Pflanzenzüchter (BDP) hat die Agrarexperten der Parteien befragt, auf welche für Pflanzenzüchter wichtige Themen sie Wert legen. Selbst wenn selbstverständlich über alle Parteien hinweg die Pflanzenzüchtung als eine Basis der Landwirtschaft und Welternährung bewertet wird, so ist doch schon die Länge der einzelnen Beiträge aufschlussreich. "Wir dürfen gespannt sein, welche Inhalte davon im Spätherbst Eingang in den Koalitionsvertrag finden werden", so BDP-Vorsitzende Stephanie Franck. 

Die Positionen der Parteien zu Nachbaugebühren, gentechnisch veränderte Pflanzen oder zur Saatgutbeizung sind in den aktuellen BDP-Nachrichten zusammengestellt. Stellvertretend für die CDU/CSU hat Franz-Josef Holzenkamp Auskunft gegeben, Dr. Wilhelm Priesmeier hat für die SPD Flagge gezeigt. Die Position der FDP wird vertreten durch Dr. Christel Happach-Kasan und Friedrich Ostendorff bezieht für Bündnis 90/Die Grünen Stellung. (brs)
stats