Franz-Josef Holzenkamp auf der AGRAVIS Hauptversammlung 2017 - als Vorsitzender des Aufsichtsrates
-- , Foto: agravis
Franz-Josef Holzenkamp auf der AGRAVIS Hauptversammlung 2017 - als Vorsitzender des Aufsichtsrates

Für das Amt der DRV-Präsidenten stellt sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Franz-Josef Holzenkamp zur Verfügung. Dies bestätigte der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) gegenüber agrarzeitung.de. Holzenkamp hatte bereits vor längerem bekannt gegeben, dass er nicht mehr in einer neuen Legislaturperiode nach der Bundestagswahl dem Deutschen Bundestag angehören wird. Holzenkamp ist Agrarsprecher der CDU-Bundestagsfraktion und Aufsichtsratsvorsitzender der Agravis AG, Münster/Hannover.

Am 22. Juni stehen die Wahlen zu dem ehrenamtlichen Posten an. Der DRV vertritt die Interessen der genossenschaftlich organisierten Unternehmen in Deutschland.


"Als fatales Signal" bewertet die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (ABL) den geplanten Wechsel im DRV-Präsidium. Dass "Multifunktionär" Manfred Nüssel an den "Bauernverbands- und Agrarkonzern-Funktionär" Josef Holzenkamp übergeben will, bezeichnet der ABL Landesverband Niedersachsen/Bremen als "bauernschädlichen Filz". Schon jetzt müssten zum Beispiel Milch- und Schweinebauern erleben, dass mit den Genossenschaftskonzernen die Erzeugerpreise niedrig gehalten würden. (kbo/da)
stats