Reserveantibiotika sind nicht für die Anwendung bei Tieren zugelassen, so lautet die Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Grundsätzlich sollen die Reserveantibiotika Carbapeneme nur bei strenger Indikation zum Einsatz kommen. Das sei nur dann der Fall, wenn Standardantibiotika keine Wirkung mehr entfalten.

Für Carbapeneme seien außerdem keine Rückstandshöchstmengen festgelegt, weil ihr Einsatz bei Nutztieren ohnehin verboten ist. Ohne die Festlegung dieser Grenzwerte für essbares Gewebe dürfen antibiotische Medikamente in der Nutztierhaltung nicht eingesetzt werden. Der Bundesregierung seien keine Fälle bekannt, bei denen Carbapeneme illegal in der Nutztierhaltung oder in anderen Tierhaltungen eingesetzt wurden. (az)
stats