Kampagne

Rheinländer mögen es deftig


„Die rheinischen Bauern machen mehr, als du glaubst!“, heißt es auf einer Sonderseite des Rheinischen Landwirtschaftsverbandes (RLV) im Internet. Genannt werden Getreide, Fleisch oder „all die herrlichen Zutaten, die man für eine tolle Kaffeetafel braucht wie Milch, Zucker, Eier aber auch Strom aus Erneuerbarer Energie“.

-- , Quelle: RLV

Auf der anderen Seite bekennen sich die Rheinländer auch zum bäuerlichen „Mief“ und erklären es so: „weil Kuhdung und Schweinegülle nun mal riechen“. Außerdem könnte es während der Rübenernte durchaus zu Staus kommen, räumen die Initiatoren ein. Doch dann werben sie für die Power vom Land, denn rheinische Bauern könnten auch „lustich“, weil der Straßenkarneval ohne landwirtschaftliche Traktoren nicht vorstellbar sei.

Diese Motive unterscheiden sich stark von der Image-Offensive, die der Deutsche Bauernverband (DBV) Anfang November vorgestellt hatte. Diese von DBV-Präsident Rukwied gestartete Aktion wirbt mit Sprüchen wie „Wir machen frisch“, „Wir machen sauber“ und „Wir machen zart“. (db)
stats