Rund 51 Mio. € aus der GAK stehen dem Bundesland im Jahr 2017 zur Verfügung. Hinzu kommen 10,23 Mio. € für den Sonderrahmenplan präventiver Hochwasserschutz, teilt das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau heute mit.  Auf Rheinland-Pfalz entfallen auf Basis des üblichen Verteilungsschlüssels knapp 5,3 Prozent der insgesamt bereitgestellten Bundesmittel. Der Rahmenplan für Rheinland-Pfalz umfasst damit 30,8 Mio. € aus Bundes- und zusätzlich 20,5 Mio. € aus Landesmitteln.

Über die GAK werden wichtige Agrarfördermaßnahmen, Maßnahmen zur Entwicklung des Ländlichen Raumes und Forstmaßnahmen umgesetzt. Auch seien die GAK-Mittel für alle Bundesländer ein wesentliches Instrument, um eine nationale Kofinanzierung von EU-Mitteln im Rahmen ländlicher Entwicklungsprogramme sicherzustellen, so das Ministerium. (jst)   
stats