Tierwohldebatte

Rukwied kritisiert Hofreiters Zerrbilder


Mit ihren Forderungen zu einem radikalen Umbau der Nutztierhaltung haben die Grünen unter den betroffenen Tierhaltern massive Kritik provoziert. „Wenn es noch einen Beweis dafür gebraucht hat, dass Anton Hofreiter keine Sachkenntnis in Sachen Landwirtschaft hat, dann ist er jetzt erbracht", kommentiert der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied, die Forderung des Fraktionsvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen, Anton Hofreiter, zur „Abschaffung der Massentierhaltung". „In Deutschland brauchen wir keine Ställe mit 10.000 Schweinen oder 40.000 Hühnchen", sagte Hofreiter der „Bild am Sonntag". „Wir wollen Massentierhaltung in den nächsten 20 Jahren abschaffen“, so der Grünen-Politiker

Zerrbilder verhindern sachgerechte Diskussion

„Das läuft auf die Zerstörung bäuerlicher Betriebe hinaus“, kritisiert Rukwied die Äußerungen. Schlagworte und Zerrbilder seien kein Ersatz für verantwortungsvolle Agrarpolitik. Sie verhinderten eine sachgerechte Diskussion und den Prozess der positiven Weiterentwicklung, in dem sich die Tierhalter mit der Initiative Tierwohl und ihren enormen Investitionen in die Tierhaltung befinden, so der DBV-Präsident, der die Forderungen als verantwortungslos und reinen Populismus bezeichnete.

Verbraucher besser informieren

Hofreiter ist auch Mitautor eines grünen Strategiepapiers „Pakt für eine faire Tierhaltung“. Darin wird unter anderem eine klarere Kennzeichnung der Haltungsbedingungen auf Fleischverpackungen gefordert. Ähnlich wie bei Eiern sollten die Verbraucher an einer Zahl erkennen können, in welchen Systemen die Tiere gehalten wurden. „0“ würde dabei für Ökoprodukte stehen, „1“ für Ställe mit Auslauf, „2“ für geschlossene Ställe mit höheren Anforderungen und einer geringeren Besatzdichte und „3“ für Ställe, die die gesetzlichen Anforderungen erfüllen.

Zudem wollen die Grünen innerhalb der EU-Agrarzahlungen deutlich mehr Geld für Tierwohlprogramme verwenden und Kommunen mehr Kompetenzen bei der Genehmigung von Stallneubauten einräumen. (SB)
stats