Milcherzeugnisse

Russland erlaubt Importe aus Neuseeland


Die russische Behörde für Lebensmittelsicherheit Rosselkhoznadzor hat vorübergehende Beschränkungen für Neuseeland aufgehoben, berichtet die Agentur Tass in Moskau. Die Liste der Produkte, die wieder erlaubt sind, umfasst Butterfett, Molkeproteinkonzentrat und Milchproteinkonzentrat. Es handelt sich nach Angaben von Tass um Produkte, die in Russland nachgefragt seien, aber nicht im Land produziert würden.

Russland hatte die Importbeschränkungen vor zwei Jahren beschlossen, nachdem im August 2013 bei der neuseeländischen Molkerei Fonterra in Molkeproteinkonzentrat Keime des Bacillus Clostridium gefunden worden waren, die Botulismus auslösen können.

Vom aktuellen politisch motivierten Embargo gegen Agrarprodukte, das Russland vor wenigen Tagen auf weitere Länder ausgeweitet hat, ist Neuseeland dagegen nicht betroffen. (db)
stats