#Bl2# Russland hat im ersten Halbjahr 2015 rund 5,9 Mio. t Fleisch Lebendgewicht verarbeitet. Das sind 4,9 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die Produktion von anderen wichtigen tierischen Erzeugnissen stagnierte dagegen oder hat das Vorjahresniveau nur leicht überschritten, teilte der Föderale Statistische Dienst Russlands (Rosstat) am vergangenen Freitag mit. So lag die Erzeugung von Milch bei etwa 15,2 Mio. t, was knapp dem im Vergleichszeitraum 2014 verzeichneten Ergebnis entspricht. Das Aufkommen von Eiern hat sich um 2,2 Prozent auf gut 21,2 Mrd. Stück erhöht, berichte der AIZ aus Wien.

Die Produktionsstatistik spiegelt sich in den Tierzahlen wider. Die Zahl der Rinder ging um 1,7 Prozent auf 20,4 Millionen zurück. Deutliche Zunahmen verzeichnet die Behörde bei Schweinen (plus 5,4 Prozent) auf 21,8 Millionen und bei Geflügel (plus 4,4 Prozent) auf 561,3 Millionen Stück. (az)
stats