Agrartechnik

SPD will Forschung stärken


Das Mitglied der SPD-Fraktion Rainer Spiering sieht großes Entwicklungspotenzial in digitalen Anwendungen in der Landwirtschaft. Für diesen Punkt sieht er Diskussionsbedarf in den parlamentarischen Beratungen des Haushaltsentwurfs des Bundeslandwirtschaftsministeriums (BMEL). Die Forschung müsse zukunftsfähig ausgerichtet werden, so Spiering. Dazu biete der in den Bereichen Nachhaltigkeit, Forschung und Innovation um etwa 57 Mio. € aufgestockte Haushalt des BMEL eine gute Grundlage.

Der digitale Kuhstall und die „Industrie 4.0" seien schon Alltag in der Landwirtschaft. Auf dem Gebiet der Informationstechnik im Agrarsektor zählen Unternehmen in Deutschland zu den führenden Unternehmen weltweit. „Wir dürfen uns nicht abhängig machen von Microsoft, Google, Apple und Co", formuliert Spiering seine Position. Durch weitere Forschung sollten die Landmaschinenhersteller in die Lage versetzt werden, unabhängig zu bleiben und eigene Systeme aufzubauen. Dazu sei auch ein enger Austausch mit den Hochschulen erforderlich. Eine enge Vernetzung zwischen den einzelnen Schnittstellen sei die Grundlage für den weiteren Erfolg und sollte entsprechend berücksichtigt werden, so der SPD-Politiker. (jst)
stats