Erlebnisbauernhof

Saatgut und Geräte für Flüchtlinge


Scheckübergabe auf dem Erlebnisbauernhof: 32.000 € für syrische Flüchtlinge in der Türkei.
-- , Foto: Forum
Scheckübergabe auf dem Erlebnisbauernhof: 32.000 € für syrische Flüchtlinge in der Türkei.

Syrische Flüchtlingen in der Türkei sollen die Möglichkeit erhalten, sich mit Lebensmitteln selbst zu versorgen. Das von der Welthungerhilfe initiierte Projekt unterstützen die Partner des Erlebnisbauernhofs auf der Grünen Woche mit einer großzügigen Spende von 32.500 €. „Die Landwirtschaft ist die Grundlage für unser Leben. Wenn wir es schaffen, den Menschen, denen es nicht so gut geht, vor Ort dabei zu helfen, sich selbst zu helfen, dann ist das die vornehmste Pflicht, die wir haben.“ Mit diesen Worten sagte Dr. Christoph Amberger, Geschäftsführender Vorstand des Forum Moderne Landwirtschaft, das den ErlebnisBauernhof organisiert, heute Danke für die hohe Spendenbereitschaft in diesem Jahr. Gemeinsam mit DVB-Präsident Joachim Rukwied und Dr. Christof Altmann, von der Landwirtschaftlichen Rentenbank, überreichte er Till Wahnbaeck, dem Generalsekretär der Deutschen Welthungerhilfe, den symbolischen Scheck für das Projekt, das in diesem Jahr unterstützt wird.

Seit dem schweren Erdbeben in Haiti 2010 ist die Spendenaktion „Grün ist die Hilfe“ gemeinsam mit der Deutschen Welthungerhilfe Tradition auf dem Erlebnisbauernhof. In diesem Jahr wird ein Projekt für syrische Bürgerkriegs-Flüchtlinge unterstützt. Im Süden der Türkei leben Flüchtlingsfamilien, die selbst für ihren Unterhalt sorgen müssen. Die Region ist geprägt von Landwirtschaft und Viehzucht und spärlich bevölkert. Ausgehend von diesen zwei Aspekten wird die Welthungerhilfe den Flüchtlingen Gartengeräte und Saatgut wie Zwiebeln, Knoblauch, Peperoni, Tomaten, Spinat und Gurken für Hausgärten zur Verfügung stellen. (SB)
stats