Geflügel

Salmonellen auf dem Rückzug


Für 2014 bescheinigt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hinsichtlich Salmonellen eine ähnliche oder leicht rückläufige Krankheitshäufigkeit bei Zuchthühnern, Legehennen, Zuchtputen und Mastputen. Nur bei Masthähnchen sei die Nachweisrate angestiegen, teilte das BfR mit. Für alle Bereiche der Geflügelwirtschaft wurde jeweils eine Krankheitshäufigkeit unter 1 Prozent für die bekämpfungsrelevanten Salmonellen-Arten erzielt und damit der europäische Gemeinschaftszielwert erreicht.

Noch im Vorjahr war für Zuchthühner der Zielwert überschritten worden. Bei Herden von Legehennen habe sich bereits 2014 die insgesamt rückläufige Tendenz der Nachweisraten der Vorjahre fortgesetzt, so das BfR. Bei Masthähnchen wurde 2014 dagegen ein steigender Trend beobachtet. Wie in den Vorjahren hätten bei Masthähnchen bezogen auf alle Untersuchungen allerdings die nicht bekämpfungsrelevanten Salmonellen-Arten dominiert. (SB)
stats