Merkel trifft am Dienstag den russischen Präsidenten Wladimir Putin. "Wir gehen nicht von einer Aufhebung der Sanktionen aus", sagte der russische Finanzminister Anton Siluanow gegenüber dem Handelsblatt. Allerdings spricht sich der Minister für einen neuen Dialog aus. "Schlechte Beziehungen kann es nicht ewig geben." Einen intensiven Dialog fordet auch der Vorsitzende des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirschaft, Wolfgang Büchele. "Eine Dauerkonfrontation kommt uns in Europa teuer zu stehen", sagte Büchele in der Vorwoche. Nach den Zahlen das Statistischen Bundesamtes destatis, hat der deutsche Außenhandel mit Russland in den Monaten Januar bis Februar 2017 gegenüber dem Vorjahreszeitraum leicht zugenommen. Über alle Produkte stiegen die Ausfuhren um rund 38 Prozent im Berichtszeitraum auf 3,9 Mio. €. Das Segment Nahrungs- und Futtermittel verbesserte sich um rund 10 Prozent. Auch konnten mehr Erzeugnisse der Landwirtschaft und Jagd von Januar bis Februar 2017 nach Russland aus Deutschland exportiert werden. Seit Sommer 2014 hat Russland in Reaktion auf Sanktionen der EU die Einfuhr von Agrarerzeugnissen aus der EU und den USA gestoppt. (da)
stats