Ländlicher Raum

Schmidt für pragmatische Lösungen


Vorsitzender des SRLE ist Prof. Dr. Hans-Günter Henneke, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Landkreistages. Aufgrund der wachsenden Herausforderungen, wie etwa die demografische Entwicklung, Anpassungsbedarf bei Daseinsvorsorge und Infrastrukturen und der Komplexität der Thematik Ländliche Räume hat Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) entschieden, einen Sachverständigenrat für Ländliche Entwicklung (SRLE) beim BMEL einzurichten. "Mit seinem Knowhow wird uns der Sachverständigenrat bei der Entwicklung ländlicher Regionen, insbesondere solcher mit strukturellen Problemen und im demografischen Wandel, tatkräftig unterstützen", so Schmidt am Mittwoch.

Aufgabe des SRLE ist die Begleitung der Politik des BMEL für die ländliche Entwicklung. Der SRLE soll Defizite und Handlungsbedarfe in der ländlichen Entwicklung, aber auch Chancen für ländliche Regionen aufzeigen sowie konkrete und umsetzbare Lösungsansätze benennen.

Der SRLE besteht aus je sechs Frauen und Männern und soll wichtige Bereiche der ländlichen Entwicklung widerspielgeln. Vertreten ist etwa der Bund der Deutschen Landjugend, der Bundesverbandes des Deutschen Lebensmittelhandels, der Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, der Deutsche Landfrauenverband sowie das Thünen-Institut für Ländliche Räume. (mrs)
stats