Exportwirtschaft

Schmidt schafft neue Stabsstelle


Die Stabstelle werde direkt bei ihm angesiedelt sein, sagte Schmidt heute im Vorfeld der Internationalen Grünen Woche (IGW). Ihre Zuständigkeit sei besonders die Bearbeitung phytosanitärer und sanitärer Aspekte. Damit könne die Beseitigung von Handelshemmnissen zielgerichtet verfolgt werden.

Schmidt reagiert damit auf häufig geäußerte Kritik aus der Wirtschaft, dass das Fehlen entsprechender Ausfuhrzertifikate die Geschäftsbeziehungen zu Drittländern belasten.
Nach Aussage von Schmidt sollen zukünftig zwei Chefveterinäre die Exportbedingungen bearbeiten, einer für den Binnenmarkt und Länder der EU sowie ein zweiter für die Beziehungen mit Drittländern. (jst)
stats