Russland

Schmidt will Dialog halten

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt und der russische Minister für Industrie und Handel, Denis Manturow, haben sich zu einem bilateralen Gespräch in Berlin getroffen. Beiden Ministern ging es um die Erörterung der Potentiale von Landwirtschaft 4.0. Aus Sicht des BMEL sind unter dem Aspekt der Landwirtschaft 4.0 auch Fragen der Datensicherung, der Eigentumsverfügungsrechte über Daten sowie, aus technischer Sicht, Fragen der Kompatibilität und Schnittstellen von Bedeutung.

Das Treffen geht unter anderem auf eine Initiative des Wirtschaftsverbandes VDMA zurück. Bundeslandwirtschaftminiter Schmidt und Minister Manturow bekräftigen ihre Unterstützung der Initiative und dabei wurde auch Landwirtschaft 4.0 als ein mögliches Thema des Dialoges aufgeworfen.

„Wir müssen die Maschine des Dialogs mit Russland am Laufen halten. Der Blick geht nach vorn auf Innovation und Perspektive. Der Technologieaustausch zwischen Deutschland und Russland ist von großer Bedeutung. Wir haben vereinbart, mit einer deutsch-russischen Arbeitsgruppe Landtechnik und Landwirtschaft 4.0 den Austausch weiter vorantreiben zu wollen. Mit einem regelmäßigen „Business-Dialog“ können wir dem Austausch im Bereich der Landwirtschaft und Wirtschaft allgemein ein weiteres Format geben“, so Schmidt. (mrs)



stats