Stallkonzept

Schweine lieben Urlaub auf Balkonien


Strukturierte Buchten sollen es Schweinen ermöglichen, verschiedene Verhaltensweisen an unterschiedlichen Orten auszuleben: So können sie unterschiedliche Bereiche zum Liegen, andere für Verhaltensaktivitäten wie Erkunden, Sozialverhalten oder zur Nahrungsaufnahme nutzen – und zwar ohne, dass aktive Tiere die ruhenden Artgenossen stören. Zusätzliche Flächen zur Strukturierung einer Bucht können durch eine höher gelegene Ebene, einen „Balkon“, geschaffen werden, meinen die Wissenschaftler am Friedrich-Loeffler-Institut (FLI). Doch diese Balkone sollten einige Anforderungen erfüllen.

Niederlande planen Gesetz für Balkone im Stall

Die Niederlande planen einen Gesetzesentwurf zur Gestaltung solcher erhöhten Ebenen. Dessen Vorgaben sollten auch für Deutschland übernommen werden, empfiehlt das FLI. So sollen in den Niederlanden für Aufzucht und Mast maximal 40 Prozent der Buchtengrundfläche als zusätzliche Fläche für die erhöhte Ebene erlaubt werden. Denn sonst könnten es schwierig werden, die Tiere zu beobachten, die sich unter den Balkonen aufhalten. Ein wichtiger Aspekt ist die Sicherheit. Die Podeste müssen mit Geländern gesichert sein, damit kein Tier herunterfällt. Trittsichere Rampen verhindert, dass die Tiere beim Aufstieg ausrutschen und sich verletzen. Die erhöhten Ebenen werden von den Schweinen recht gut angenommen, so das FLI. Einzelne Untersuchungen würden sogar weniger Schwanzbeißen feststellen.

Nicht auf Mindestfläche anrechnen

Bei der Planung müsse berücksichtigt werden, dass sich die Balkone auf das Stallklima auswirken. Auf den höher gelegenen Plätzen ist es wärmer als am Boden. Zudem werde die Luftzirkulation beeinflusst, gibt das FLI in einer ausführlichen Bewertung des Stallkonzeptes zu bedenken. Die Balkone sollten nach Ansicht des FLI ausschließlich dazu genutzt werden, den Tieren zusätzlichen Platz zu verschaffen. Die höher gelegenen Bereiche sollten deshalb nicht auf die gesetzlich festgelegte Mindestfläche je Tier angerechnet werden. (SB)
stats