Seuchenschutz

Schweinepest im Fokus


161 Mio. € gibt die EU-Kommission in diesem Jahr insgesamt für Programme zur Eindämmung von Tierseuchen aus. Damit werden 130 Programme in den EU-Mitgliedstaaten kofinanziert. Die 7 Mio. € zur Erforschung und Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest konzentrieren sich auf 4 EU-Mitgliedstaaten, in den es 2013 zu Seuchenausbrüchen gekommen ist. Von den 161 Mio. € sind 62 Mio. € gegen Rinder TBC vorgesehen, 26 Mio. € gegen die Tollwut, 17 Mio. € gegen die Salmonellen, 12 Mio. € gegen spongiforme Enzephalopathien und 10 Mio. € gegen die Rinderbrucellose. Die EU-Kommission hebt hervor, dass mit den Programmen gegen Tierseuchen vor allem die Anzahl von Salmonelleninfektionen und Tollwutfällen beim Menschen deutlich zurückgegangen seien. (Mö)   
stats