Saatgutverordnung

Sicherheit für die Landwirte

Die neue Saatgutverordnung soll vor allem Kleinunternehmen das Leben erleichtern, da der Markt bereits stark konzentriert ist, hieß es bei der Debatte im EU-Parlament. Das Ausmaß der Kontrollen von Saatgut sorgte hingegen für rege Debatten im Ausschuss.

Landwirte und andere Käufer müssten sich auf die Homogenität und andere Qualitätseigenschaften von Saatgut verlassen können, betonte ein Teil der Abgeordneten. Deshalb dürfe es bei der Zertifizierung nicht zu viele Ausnahmen geben.

Die Kommission möchte Saatgutanbietern mit weniger als 10 Angestellten und weniger als 2 Mio. € Jahresumsatz die Gebühren für die Registrierung erlassen. Der italienische Berichterstatter Sergio Silvestris von den Christdemokraten lehnt den Ansatz ab. Er hält die Beschränkung für willkürlich und warnt vor eine Teilung der Betriebe, um den Gebühren zu entgehen. (Mö)
stats