Steuerrecht

Steuer für selbstfahrende Futterwagen entfällt

Die Bundesregierung hat die Fahrzeug-Zulassungsverordnung (ZV) neu geregelt, teilt das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) heute mit. Danach werde die hohe Kraftfahrzeugsteuer für selbstfahrende Futtermischwagen in Höhe von rund 1.700 €/ Jahr und Fahrzeug ab dem 1. Januar 2018 entfallen. Die bisherige Besteuerung habe gegenüber angehängten und steuerbefreiten Wagen eine erhebliche Benachteiligung bedeutet, äußert dazu der Parlamentarische Staatssekretät im BMEL, Peter Bleser. Aufgrund des Trends zu größeren Tierbeständen würden vermehrt selbstfahrende Futtermischwagen eingesetzt. Auch wenn diese in der Regel nur sehr kurze Strecken auf öffentlichen Wegen und Straßen zurücklegten, gelte für sie bisher der volle Kraftfahrzeugsteuersatz. Begründet wird die Ausnahme damit, dass der Betrieb derartiger Fahrzeuge in erster Linie der Tierfütterung und nicht dem Gütertransport diene. (jst)
stats