UN-Klimakonferenz

Taifun bestimmt Treffen in Warschau

Vertreter von mehr als 190 Staaten beraten seit heute in Warschau über Eckpunkte eines internationalen Klimaschutzabkommen. Es soll bis Ende 2015 ausgehandelt werden und 2020 in Kraft treten.

Zur Konferenz in Warschau, die für zwölf Tage angsetzt ist, laufen die Bilder des verheerenden Taifuns „Haiyan" durch die Medien. Er hat am Wochenende auf den Philippinen nach vorläufigen Behördenschätzungen mindestens 10.000 Menschen getötet. Klimaforscher beschreiben schon länger einen Zusammenhang zwischen der Erderwärmung und der Zunahme extremer Wetterphänomene.

Die Weltgemeinschaft hat sich zum Ziel gesetzt, die Erderwärmung zu begrenzen. Außerdem geht es in den Verhandlungen darum, wie Industrieländer finanziell für den Klimaschutz in ärmeren Ländern aufkommen können. (db)
stats