Informeller EU-Agrarministerrat

Themenwechsel in Luxemburg


Noch lädt die Präsidentschaft zu einem „Informellen Treffen" am Dienstagvormittag in Luxemburg ein. Falls sich die Minister zu einer gemeinsamen Position zum Hilfspaket der EU-Kommission durchringen sollten, könnte diese Entscheidung nur auf einem „Formellen Rat" verabschiedet werden. Dann müsste die Präsidentschaft den Charakter der Sitzung kurzfristig ändern. Auf die vorgesehene Debatte über den Beitrag der Landwirtschaft zum Klimaschutz muss die Präsidentschaft ohnehin verzichten. Lediglich am Montag wird das vorgesehene Programm mit der Besichtigung von Betrieben und einem gemeinsamen Abendessen durchgeführt.

Diskussionen um höheren Interventionspreis

Die meisten EU-Mitgliedstaaten sehen einen Klärungsbedarf zum Maßnahmenpaket der EU-Kommission. Für die direkten Zuwendungen über rund 400 Mio. € müssen sich die EU-Mitgliedstaaten über die Verteilung einig werden. In Bezug auf vorgezogenen Direktzahlungen muss geklärt werden, welche Kontrollen und Verwaltungsabläufe verkürzt werden können. Frankreich und andere EU-Mitgliedstaaten wollen sich weiterhin für einen höheren Interventionspreis für Magermilchpulver einsetzen. (Mö)
stats