Tierwohl

Schicksal von Bruderhähnen ungewiss

Fürstenhof zieht die männlichen Tier auf und vermarktet deren Fleisch.
Fürstenhof
Fürstenhof zieht die männlichen Tier auf und vermarktet deren Fleisch.

Das Geschäft mit Eiern "ohne Kükentöten" brummt mehr denn je, seit Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner per Gesetz die Tötung frisch geschlüpfter Hähne verboten hat. Welches Schicksal die "geretteten" Brüder der Legehennen erwartet, ist dennoch meist ungewiss.

Login für Abonnenten

Dieser Inhalt ist für Abonnenten.
Testen Sie uns jetzt:

Print + Digital kostenlos
4 Ausgaben, 4 Wochen

Digital kostenlos
14 Tage online

stats