Tierwohl

Schicksal von Bruderhähnen ungewiss

Fürstenhof zieht die männlichen Tier auf und vermarktet deren Fleisch.
Fürstenhof
Fürstenhof zieht die männlichen Tier auf und vermarktet deren Fleisch.

Das Geschäft mit Eiern "ohne Kükentöten" brummt mehr denn je, seit Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner per Gesetz die Tötung frisch geschlüpfter Hähne verboten hat. Welches Schicksal die "geretteten" Brüder der Legehennen erwartet, ist dennoch meist ungewiss.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats