Milchmarkt

Trump droht Kanada mit Zöllen

Auslöser für den Milchstreit sind einige Landwirte aus dem US-Bundesstaat Wisconsin. Ihnen kündigte eine kanadische Molkerei den Liefervertrag. Trump kritisierte daraufhin unfaire Handelspraktiken und droht mit Strafzöllen gegen Milcheinfuhren aus Kanada. Die Erzeuger in Wisconsin leiden unter Überschüssen auf dem Milchmarkt in den USA. Kanada regelt das Milchangebot dagegen mit einem Quotensystem. In dieser angespannten Lage besucht EU-Agrarkommissar Phil Hogan zunächst die USA und in der nächsten Woche Kanada. Hogan will vor allem in Kanada für Qualitätserzeugnisse aus der EU werben. Die EU ist Partnerland auf der größten kanadischen Nahrungsmittelmesse SIAL in Toronto. Mit dem Ceta-Abkommen erhält die europäische Milchindustrie ein Einfuhrkontingent für 18.500 t Käse. Allerdings sind die Einzelheiten für die Abwicklung der Importe noch nicht geregelt. Bei dem augenblicklichen Überangebot hat Kanada sicher keine Eile gegenüber einer Marktöffnung. (Mö)
stats