Die USA haben sich „offen" für die Wiederaufnahme der Verhandlungen über das TTIP-Freihandelsabkommen gezeigt. Es sei sinnvoll, die Gespräche über TTIP fortzusetzen und eine Lösung zu erarbeiten, „die das Handelsvolumen erhöht und gleichzeitig unser Handelsdefizit reduziert", sagte US-Handelsminister Wilbur Ross gegenüber US-Medien. Die 2013 begonnenen TTIP-Verhandlungen zwischen den USA und der EU liegen seit der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten im Januar 2017 auf Eis.

Wie schon beim G-7-Gipfel angekündigt, will sich Trump aus dem Pariser Abkommen zur globalen Klimaschutz allem Anschein nach zurückziehen. Dies berichten US-Medien. Auf Twitter verkündete Trump, seine Entscheidung in den kommenden Tagen mitzuteilen. (da)

stats