Zwischen 1,5 und 2 Millionen illegale Einwanderer in den USA arbeiten in der Landwirtschaft, schätzt der Bauernverband American Farm Bureau Federation (AFBF). Das sind 50 bis 70 % der Farmarbeiter insgesamt. Wie das US-Magazin "Quartz" berichtet, wäre deshalb mit massiven Verlusten zu rechnen, wenn der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump seine angekündigte Massenabschiebung illegaler Einwanderer durchsetzte.

Würden die Arbeiter auf einmal wegfallen, könnten die Erträge aus der Landwirtschaft um 30 bis 60 Milliarden US-$ zurückgehen, warnt der AFBF. (lm)
stats