Insgesamt müssen die Stromkunden im kommenden Jahr eine EEG-Umlage von 24 Mrd. € zahlen, erwarten die vier großen Netzbetreiber 50Hertz, Amprion, TenneT und TransnetBW. Daraus ergibt sich ein Umlagebetrag von 6,88 ct/kWh. Die Netzbetreiber prognostizieren für 2017 einen Anstieg der erzeugten Strommenge aus erneuerbaren Quellen von knapp 176 Terawattstunden (TWh) 2016 auf knapp 187 TWh 2017. Die Steigerung resultiere hauptächlich aus dem Ausbau der Windenergie. Der Anteil der erneuerbaren Energien am Stromverbrauch in Deutschland werde 2017 auf mehr als ein Drittel steigen, erwartet die Bundesnetzagentur. (lm)
stats