Klimaziele

Umweltminister fordern schnelle Vorgaben

Eine schnelle Einigung über die Klimaziele der EU forderte eine Mehrheit der EU-Umweltminister in Brüssel. Die meisten Länder schlossen sich der Vorlage der Kommission an, nach der bis zum Jahr 2030 der Treibhausgasausstoß der EU um 40 Prozent gegenüber 1990 vermindern werden soll.

Einige EU-Mitgliedstaaten wollen noch weiter gehen. Verschiedene Osteuropäer treten dagegen auf eher auf die Bremse. Nur durch langfristige Klimaziele bekämen Investoren einen sicheren Rahmen, argumentierten die meisten Umweltminister. Außerdem würden ehrgeizige Ziele der EU auch andere Länder auf der Welt mitreißen.

Noch im März sollten deshalb auf dem EU-Gipfel die europäischen Klimaziele festgelegt werden. Nur dann sei die EU gut für den Klimagipfel von UNO-Generalsekretär Ban Ki-Moon in New York im September vorbereitet. (Mö)
stats