Ackerbautag Berlin

Vogel: "Veredelungswirtschaft unverzichtbar"


In seiner Eröffnungsrede zur 4. Ackerbautagung des Deutschen Bauernverbandes (DBV)  in Berlin betonte Vogel die große Bedeutung der Veredelungswirtschaft für den Ackerbau in Deutschland. "Etwa 50 Prozent der in Deutschland erzeugten Ernte fließt in die Tierhaltung", sagte Vogel. Etwas weniger gehe in die Lebensmittelindustrie, was noch übrig bleibt kann exportiert werden, führte er aus. Daran werde deutlich, dass auch der wirtschaftliche Erfolg im Ackerbau von der Tierhaltung abhänge. Diese Tatsache werde sowohl in politischen Diskussionen als auch innerhalb des Berufsstandes häufig übersehen oder zu gering beachtet, so Vogel.

Der zunehmende politische Druck auf die Tierhalter in Deutschland betreffe daher unmittelbar auch den Ackerbau. Nach den Worten Vogel's gebe es konkrete Sorgen, dass große Teile der Veredelungswirtschaft den Standort Deutschland verlassen werden. Die Herausforderungen für die Tierhaltung betreffen jedoch die gesamte Landwirtschaft und erfordern daher gemeinsame Positionen und Anstrengungen, appellierte Vogel an die Ackerbauern. (jst)
stats