Agrarministerkonferenz

Volles Programm 2016


Till Backhaus (SPD) Agrarminister in Schwerin lädt seine Amtskollegen im April und September 2016 zu den Treffen ein. „Gerade für Schweine- und Rinderhalter ist sie momentan dramatisch. Hier müssen Bund und Länder zusammen an einem Strang ziehen und die Landwirtschaft unterstützen“, sagte er heute vor Journalisten in Schwerin. So liege der derzeitige Milchauszahlungspreis zwischen 25 und 27 Cent/kg Milch. Für Schweinefleisch bekommt der Halter derzeit rund 1,28 €/kg in den neuen Bundesländern. Den Preiskampf können Landwirte nicht mehr viel entgegenhalten. Die Folge ist, dass immer mehr Tierhalter aufgeben, mahnt Backhaus. Daher will er auf der AMK im April weiter an Lösungen und Entlastungen für die Nutztierhalter arbeiten.

Erstes Treffen in Berlin
Den Anfang der agrarpolitischen Treffen macht die Amtschefkonferenz im Vorfeld zur Internationalen Grünen Woche (IGW) am 13. Januar 2016 in Berlin. Die Frühjahrs-Agrarministerkonferenz findet vom 13. bis 15. April 2016 im Schloss Fleesensee in Göhren-Lebbin im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern statt. Im Herbst treffen sich die Agrarminister von Bund und Länder vom 7. bis 09. September 2016 im Hotel Neptun in Warnemünde an der Ostsee. (da)
Einen weiteren agrarpolitischen Schwerpunkt sieht der Minister in der Weiterentwicklung der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes" (GAK). Dies sei im Koalitionsvertrag des Bundes vereinbart worden. Eine Aufstockung der Gelder ist im Agrarhaushalt 2016 vorgesehen. Die Minister von Bund und Länder müssten nun die Details aushandeln. Dazu gehöre auch die Integration von Migranten.

Zur Herbst-AMK steht dann die Zwischenbilanz der Gemeinsamen Agrarpolitik in der EU auf dem Programm. Ein besonders Anliegen Backhaus ist, den Verwaltungsaufwand zu verringern. (da)
stats