Hochwasser

Weil verspricht schnelle Unterstützung

Ministerpräsident Stephan Weil hat nach seinen Besuchen in den niedersächsischen Hochwassergebieten in dieser Woche die Bildung eines Arbeitsstabes zur Aufarbeitung der Hochwasserschäden angekündigt. Der ressortübergreifende Stab soll beim Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz eingerichtet werden. Das Land werde darüber hinaus Wege aufzeigen, wie Hochwassergeschädigte unbürokratische Soforthilfe bekommen können, kündigte der Ministerpräsident am Rande eines Ortstermins an der Leine in Hannover am Freitag an.

Bereits am Donnerstag hatte sich Landwirtschaftsminister Cristian Meyer beim Besuch eines landwirtschaftlichen Betriebes in Burgstemmen im Landkreis Hildesheim ein Bild von der Lage gemacht. Nach den heftigen Regenfällen der vergangenen Tage ist auch auf den Flächen, die nicht unmittelbar vom Hochwasser betroffen sind, mit schmerzhaften Ertrags- und Qualitätseinbußen zu rechnen. (SB)
stats