Lebensmittelverschwendung

Wettbewerb „Zu gut für die Tonne!“ startet

In Deutschland werdem jedes Jahr von Industrie, Großverbrauchern, Handel und Privathaushalten 11 Mio. t Lebensmittel weggeworfen. Ziel der Bundesregierung ist es, die vermeidbaren Lebensmittelabfälle bis zum Jahr 2030 zu halbieren. Am Bundeswettbewerb „Zu gut für die Tonne“ können sich Unternehmen, Einzelpersonen, Kommunen, Vereine und Initiativen beteiligen, die sich dafür engagieren weniger Lebensmittel zu verschwenden.

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft würdigt mit dem Preis bereits zum dritten Mal herausragende Ideen und Projekte zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen. Vergeben wird er in den Kategorien Landwirtschaft und Produktion, Handel, Gastronomie sowie Gesellschaft und Bildung. Zusätzlich werden zwei Förderpreise vergeben, die mit 10.000 € und 5.000 € deutlich höher dotiert sind als in den letzten Jahren, teilt das Ministerium mit. (SB)
stats