Schweinepest

Wildschweinjagd nützt wenig

Wildschweine zu bejagen oder Fallen zu stellen lehnen die Wissenschaftler der Efsa als Mittel der Seuchenbekämpfung ab. Im Gegenteil, verkleinerte Bestände könnten sogar den Infektionsdruck durch Wildschweine noch erhöhen, warnt die Behörde in Parma.

Die Wildschweine reagierten auf die Bejagung mit verstärkten Wanderbewegungen, was der Ausbreitung der Schweinepest entgegenkomme. Die Efsa empfiehlt deshalb eher Zäune, um die Bewegungen der Wildschweine einzugrenzen. Diese Lösung hatte bisher EU-Verbraucherkommissar Tonio Borg als zu aufwendig und lückenhaft abgelehnt. (Mö)
stats