EU-Agrarministerrat

Zukunft der GAP im Mittelpunkt

Die Aussprache im Rat über die Zukunft der GAP soll vier verschiedene Aspekte berücksichtigen. Zum einen werden die Minister auf die „The CAP Have your say" - Konferenz der EU-Kommission eingehen. Die laufenden Verhandlungen über die Vereinfachung der GAP (omnibus-Verordnung) sind ein weiteres Element der Debatte. Weiterhin wollen Tschechien, die Slowakei, Ungarn und Polen ein gemeinsames Papier zur Zukunft der GAP einbringen. Schließlich fragt Spanien an, ob die EU-Kommission mit ihrem Weißbuch zu den EU-Finanzen 2025 die Weichen zu einer Kürzung des EU-Agrarhaushalts stellt. Unter dem Tagesordnungspunkt „Sonstiges" wollen sich die Minister mit der Trockenheit in Spanen und Portugal beschäftigen, mit der Schweinepest in Tschechien und mit der Antibiotikaresistenz. Am Dienstag wird die EU-Kommission die Minister über die laufenden Handelsgespräche mit Mexiko und den Mercosurländern informieren. (Mö)    
stats