Glyphosat

Zulassung bis 2031


Am 7. oder 8. März steht im Ständigen Ausschuss für die Lebensmittelkette die Abstimmung über Glyphosat an. Eine qualifizierte Mehrheit unter den EU-Mitgliedstaaten gilt als wahrscheinlich. Selbst wenn diese nicht zustande kommen sollte, kann die EU-Kommission nach den geltenden Regeln ihren Vorschlag durchsetzen.

Die EU-Kommission schlägt vor, die Zulassung für Glyphosat um 15 Jahre zu verlängern, also bis Juni 2031. Der Vorschlag wurde an die EU-Mitgliedstaaten verschickt, damit diese ihre Entscheidung vorbereiten können. Auch die Abgeordneten des Europaparlaments haben den Vorschlag bekommen.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) vermutet ein Krebsrisiko durch Glyphosat. Die Europäische Lebensmittelbehörde (Efsa) hält den Wirtstoff dagegen für unbedenklich. Der grüne Europaabgeordnete Martin Häusling ist über die lange Zulassungsperiode von 15 Jahren entsetzt. Er wirft der EU-Kommission vor, sie missachte das Vorsorgeprinzip. (Mö)  
stats