Afrikanische Schweinepest

NRW startet Anti-ASP-Initiative

Im Seuchenfall müssen schnell die richtigen Maßnahmen ergriffen werden. WLV und Landwirtschaftsminsterium sorgen jetzt dafür, dass die zuständigen Behörden rasch unterstützt werden.

Das Landwirtschaftsministerium Nordrhein-Westfalen hat zusammen mit dem Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband (WLV) eine Gesellschaft zur Bekämpfung von ASP gegründet. Wie der WLV bestätigte, soll die Wildtierseuchenvorsorgegesellschaft (WSVG) im Falle eines Fundes die zuständige Kreisbehörde mit Know-how und Ausrüstung unterstützen. Die WSVG will damit bei der zügigen und gezielten Durchführung der notwendigen Eindämmungsmaßnahmen helfen. Die Gesellschaft hält beispielsweise genügend Zaun bereit, um eine Barriere im Umkreis von vier bis fünf Kilometern um den Seuchenfundort errichten zu können. Weiterhin soll die WSGV tote Tiere suchen, einsammel und entsprechend entsorgen. Dazu wird auch eng mit der Jägerschaft zusammengearbeitet.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats