Agrar- und Ernährungspolitik

Forscher fordern Neuausrichtung

Der federführende Autor, Dr. Lukas Fesenfeld von der ETH Zürich und der Universität Bern, fasst zusammen: „Die kurzfristige Freigabe von Brachflächen ist keine ausreichende Lösung.“
ETH Zürich
Der federführende Autor, Dr. Lukas Fesenfeld von der ETH Zürich und der Universität Bern, fasst zusammen: „Die kurzfristige Freigabe von Brachflächen ist keine ausreichende Lösung.“

Wissenschaftler der Universität Göttingen schließen sich einem offenen Brief an die Bundesregierung an. Der Ukraine-Krieg erfordert Konsequenzen.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats