Agrarhaushalt 2020

Kabinett beschließt größeres Finanzvolumen


Die Planungen für den Bundeshaushalt laufen. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner kann über mehr Geld verfügen.

Der Regierungsentwurf für den Bundeshaushalt 2020 sowie der Finanzplan bis zum Jahr 2023 ist heute im Bundeskabinett beschlossen worden. Der Gesamtetat für das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) soll im kommenden Jahr 6,518 Mrd. € umfassen, entsprechend einem Plus im Vergleich zum Vorjahr von 194 Mio. €. Damit sei der Haushalt der größte in der Geschichte des Ministeriums, teilt das BMEL mit. 

Dem Plan zufolge sollen die Ausgaben für die Nutztierstrategie, den Umwelt- und Klimaschutz sowie den Tierschutz deutlich gesteigert. werden. Auch für Projekte der Digitalisierung soll mehr Geld bereitgestellt werden. Ebenfalls erneut ausgebaut werden soll der Sonderrahmenplan Ländliche Entwicklung  in der "Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes (GAK)".

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats