"Viele Landwirte erkennen nach wie vor, dass ihre Anliegen bei der Union am besten aufgehoben sind", sagt der CDU-Politiker aus Niedersachsen.
imago images / Eibner
"Viele Landwirte erkennen nach wie vor, dass ihre Anliegen bei der Union am besten aufgehoben sind", sagt der CDU-Politiker aus Niedersachsen.

Der agrarpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion über Grenzen der Marktwirtschaft für die Erreichung einer gesellschaftlich akzeptierten Landwirtschaft, den Umbau der Tierhaltung und die Rolle seiner Partei beim Wandel der Landwirtschaft

Login für Abonnenten

Dieser Inhalt ist für Abonnenten.
Testen Sie uns jetzt:

Print + Digital kostenlos
4 Ausgaben, 4 Wochen

Digital kostenlos
14 Tage online

stats