Ausbruch

Geflügelpest im Nordosten

Einen Fund von Vogelgrippe gibt es in Mecklenburg-Vorpommern. Die Untersuchungsergebnisse werden heute mitgeteilt.

In einer kleinen Geflügelhaltung in Wismar, wurde am Freitag bei einer Ente das hochpathogene aviäre Influenza-A-Virus des Subtyps H5 nachgewiesen. Die zunächst im Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei M-V untersuchten Proben waren eingesendet worden, da einige der Tiere Anzeichen einer Atemwegserkrankung zeigten. Der Verdacht auf das Vorliegen der Geflügelpest wurde durch das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) bestätigt.

 Das zuständige Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt hat bereits epidemiologische Untersuchungen eingeleitet sowie die erforderlichen Maßnahmen nach der Geflügelpest-Verordnung veranlasst. Am heutigen Montag werden durch den Landkreis weitere Informationen bekannt gegeben.

 

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats