In der Ukraine haben sich 2017 die Ausfuhren von Roggen gegenüber dem Jahr davor vervierfacht. Der Hauptteil landete in der EU.

Somit wurden rund 25.000 t an den Außengrenzen abgesetzt, zitiert der Nachrichtendienst AIZ den landwirtschaftliche Analysen- und Informationsdienst APK-Inform. Die wichtigsten Importeure dieser Getreideart waren Mitgliedsländer der Europäischen Union, darunter Polen und Spanien mit Anteilen von 32 Prozent beziehungsweise 18 Prozent. Etwa 1.000 t oder 4 Prozent der gesamten Exportmenge machte nach Schätzung von APK-Inform Bioroggen aus. Davon sollen 49 Prozent die Schweiz und 25 Prozent  Österreich bezogen haben, wobei die beiden Länder sonst keinen konventionellen Roggen aus der Ukraine importierten.
stats