Bayern

Volksbegehren kurz vor dem Ziel


Nach aktueller Hochrechnung hat das bayerische Volksbegehren "Artenvielfalt - Rettet die Bienen" bislang 900.000 Unterschriften gesammelt. Das gab der Trägerkreis in München bekannt.

Das Volksbegehren Artenvielfalt ist kurz vor dem Ziel: Zwei Tage vor dem Ende der Eintragungsfrist am Mittwoch haben sich nach Angaben der Initiatoren rund 900.000 Menschen beteiligt. Damit fehlen noch rund 50.000, damit das Volksbegehren erfolgreich ist. "Wir haben wirklich einen ganz großen Rückenwind", sagte die Beauftragte des Volksbegehrens, Agnes Becker (ÖDP), am Montag in München. Damit fehlen nur noch gut 50.000 Unterschriften. Nötig sind die Namen von zehn Prozent aller Wahlbeteiligten in Bayern.

Die Zahlen vom Wochenende blieben hinter den Erwartungen von Beobachtern zurück. Das zweite Wochenende galt als besonders wichtig, da die Rathäuser geöffnet und viele Menschen Zeit hatten, sich einzutragen. Mitorganisator Norbert Schäffer vom Landesbund für Vogelschutz in Bayern ist aber sicher, dass die nötigen Unterschriften zusammen kommen: "Es geht aber nicht darum jetzt mit 10,01 Prozent über die Ziellinie zu gehen. Sondern wir wollen ein deutliches, politisches Signal: je mehr Stimmen, je besser.“ Die Zahl der Organisatoren basiert auf Hochrechnungen: Sie bekommen Daten über die Eintragungen wahlberechtigter Bürger von drei Viertel der Kommunen in Bayern zugeschickt.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats