Bei einem Gasboykott

Herstellern droht Ungleichbehandlung

Aus dem Osten: Deutschland deckt seinen Energiebedarf zu einem Großteil durch Gas aus Russland.
nikkytok/Shutterstock
Aus dem Osten: Deutschland deckt seinen Energiebedarf zu einem Großteil durch Gas aus Russland.

Ein Großteil der Lebensmittelindustrie kann im Fall stockender Gaslieferungen mit keiner bevorzugten Behandlung rechnen. Etwa Süßwarenhersteller und Brauereien bereiten sich darauf vor, Anlagen auf andere Energieträger umzustellen – oder die Produktion kontrolliert zu verringern.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats