Vom Artenschwund betroffen seien unter anderem große Teile der Ackerbegleitflora, stellen die Wissenschaftler fest.
imago images / blickwinkel
Vom Artenschwund betroffen seien unter anderem große Teile der Ackerbegleitflora, stellen die Wissenschaftler fest.

Nach den Insekten nun die Pflanzen: Wissenschaftler schlagen Alarm und sehen die Land- und Forstwirtschaft als Ursache für eine sinkende Vielfalt.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats